Häufig gestellte Fragen

Bitte klicken Sie auf eine der Fragen, um die entsprechende Antwort zu erhalten.

Fragen zu Stoffwindeln

Welche Vorteile bieten Stoffwindeln?

Stoffwindeln sparen eine Menge Ressourcen und auch den Geldbeutel. Stoffwindeln sind ewig nutzbar und wiederverwendbar. Viele Eltern finden aber auch durch Unverträglichkeiten oder Allergien zu Stoffwindeln.

Ist Stoffwickeln nicht veraltet und unhygienisch?

Die heutigen Stoffwindeln haben wenig mit den früheren Mullwindeln zu tun, die unsere Mamas und Omas oft noch am Herd "ausgekocht" haben. Auch der Aufbau ist ein völlig anderer. Die heutigen Stoffwindeln sehen tatsächlich aus wie "normale" Windeln und sind auch in der Handhabung nicht schwieriger als Wegwerfwindeln.

Stoffwindeln können bei sehr hohen Temperaturen gewaschen werden und sind nicht "ekelhafter" als eine volle Mülltonne mit Wegwerfwindeln.

Wie funktioniert das Wickelsystem von Storchenkinder?

Bei Storchenkinder werden ausschließlich natürliche Materialien verwendet. Unsere Windeln sind aus reiner Baumwolle, die die Flüssigkeit aufnimmt.

Um diese Flüssigkeit im Inneren zu Halten, wird eine Überhose aus ‚dichtem‘ Material benötigt. Diese sind bei uns aus reiner Wolle.

Welche Storchenkinder-Windeln gibt es?

Storchenkinder führt aktuell zwei verschiedene Arten von Stoffwindeln in verschiedenen Größen, um eine optimale Passform zu erreichen. Es gibt auch viele Hersteller mit sogenannten "One Size" Windeln. Um das Windelpaket aber recht klein und nicht überdimensioniert zu halten, haben wir mehrere Größen.

Für die kleineren gibt es unsere klassische Naturwindel mit Bindebändern, die eine optimale Größeneinstellung ermöglichen. Für etwas größere Kinder mit viel Bewegungsdrang gibt es den "Schlüpfi" mit praktischen Druckknöpfen.

Alle unsere Windeln bestehen aus reiner Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA) und hat eine eingenähte, vierlagige Einlage. So saugen die Windeln ideal und können viel Flüssigkeit aufnehmen. Für die Nacht oder Vielpiesler gibt es zusätzliche Einlagen, die einfach mit in die Windel gelegt werden.

Um das ganze Thema Stoffwindel hübsch zu machen gibt es auch bunte Windeln.

Wie muss ich die Stoffwindeln pflegen?

Bitte waschen Sie die Stoffwindeln vor der ersten Benutzung 1-2 mal vor um die optimale Saugfähigkeit zu erreichen. Die Windeln können beruhigt bei 60 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden. Wir empfehlen möglichst natürliche Waschmittel um Babys Popo nicht unnötig zu belasten. Verwenden Sie keinen Weichspüler, da dieser die Fasern verschließen kann und damit die Saugkraft zerstört.

Um die Windeln lange schön zu halten ist ein rasches Entfernen von grobem Schmutz hilfreich. Spülen Sie die Windeln dazu einfach aus. Hilfreich ist auch Windelvlies, das Stuhl auffängt und direkt mit Inhalt in der Toilette entsorgt werden kann. Es wird einfach beim Wickeln mit in die Windel gelegt.

Um nicht jeden Tag waschen zu müssen, können Sie die Windeln 1-2 Tage in einem Eimer mit etwas Gallseife aufbewahren.

Bitte lassen Sie Ihre Windeln gut durchtrocknen, auch an der frischen Luft. Besonders weich bleiben die Windeln im Trockner (Schongang). Ständige Benutzung des Trockners kann allerdings zu frühzeitigem Verschleiß führen. Wer keinen Trockner hat kann die Windeln durch kräftiges "übers Knie ziehen" weich machen.

Manchmal gibt es trotzdem Flecken, die auch die Waschmaschine nicht beseitigen kann. Für diese Fälle gibt es noch einen "Geheimtip". Schenken Sie den Windeln ein Sonnenbad im Garten. Sonnenstrahlen lösen oft selbst Flecken von Muttermilchstuhl heraus.

Wie funktionieren die Wollüberhosen und wie pflegt man diese?

Wolle hat einen natürlichen Schutzmantel, der es auch den Schafen ermöglicht bei jedem Wetter trockene Haut zu haben. Gleichzeitig wird die Wärme aber ausgeglichen. So kommt es nicht zum Schwitzen und auch nicht zum Frieren. Diesen Vorteil machen wir uns auch bei den Babyprodukten zunutze.

Unsere Wollüberhosen sind aus reiner, weicher Merinowolle. Die Passform ist durch drei verschiedene Größen ideal. Zusätzliche Bündchen an Beinen und Bauch bieten optimalen Auslaufschutz.

Die Pflege ist denkbar einfach. Zunächst ist ein richtiges Waschen und Fetten nötigt. Das Wollfett sorgt für die Dichte der Überhose. Waschen Sie die Überhosen am besten per Handwäsche mit einem Wollwaschmittel vor. Danach ist es wichtig nachzufetten. Dies geschieht mit einer fertigen Lanolinkur oder Sie mischen sich selbst eine "Wollkur" aus Lanolin und Wasser. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise des jeweiligen Pflegeprodukts.

Ist dieser Schritt getan haben Sie recht lange Freude. Die Überhosen können über Nacht einfach "ausgelüftet" werden. Durch die Selbstreinigung der Wolle verschwindet der übliche Uringeruch. Dies kann man mehrere Wochen so praktizieren, bis wieder eine Wäsche mit anschließendem Nachfetten nötig ist.

Die einzige Gefahr bei der Pflege der Wollüberhosen ist ein versehentliches Waschen mit "normaler" Wäsche. Sonst ist die Pflege wenig zeitintensiv und denkbar einfach.

Warum gibt es bei Storchenkinder-Windeln keine anderen Materialien?

Storchenkinder Produkte werden seit Beginn in Bio Qualität gefertigt. Für uns ist es ein Widerspruch vermeintlich ‚praktische‘ Kunstfaserstoffe zu verarbeiten. Wir sind davon nicht überzeugt und schätzen die Vorteile unserer natürlichen Materialien. Dazu ist es auch ein Ziel von Stoffwindeln Babys Popo zu schonen und nachhaltig zu sein. Dies ist bei Kunstfasern nicht möglich.

Auch nicht alle "natürlich" erscheinenden Materialien sind tatsächlich ökologisch sinnvoll. So nehmen wir auch Abstand von Bambus, was am Ende der Verarbeitung eigentlich nur noch Kunstfaser ist.

Dies ist natürlich ein sehr komplexes Thema, bei weiteren Fragen können Sie uns gerne kontaktieren.

Wo und wie werden die Storchenkinder-Windeln gefertigt?

Alles beginnt mit dem Garn, das zum Stoff für die Windeln verstrickt wird. Es besteht aus reiner kbA Baumwolle (kontrolliert biologischer Anbau). Der fertige Stoff geht dann wenige Kilometer weiter zum Rauhen und Waschen. Sauber aufgerollt kommen die Stoffballen in die Näherei, wo sie schließlich zugeschnitten und vernäht werden.

Dies alles geschieht direkt vor unserer Haustür auf der schwäbischen Alb.

Fragen zu unserer Baby- und Kinderkleidung

Wie fallen die Größen aus?

Aktuell ist es noch so dass Storchenkinder Oberteile eher klein ausfallen, Hosen sind reichlich bemessen.

Im kommenden Sommer wird dies angepasst, sodass ab der nächsten Herbst/ Winterkollektion nicht größer bestellt werden muss.

Für die Übergangszeit arbeiten wir entsprechende Hinweise bei den Artikeln ein.

Bei Unsicherheiten kontaktieren Sie uns bitte vorab.

Wann gibt es neue Storchenkinder-Kleidung?

Wir haben jährlich zwei Kollektionen. Die Frühjahr/ Sommerkollektion trifft im Januar bei uns ein, die Herbst/Winter-Kollektion im August.

Auch dazwischen kann es immer mal wieder etwas Neues geben, z.B. aus spontanen Nachproduktionen oder einfach weil ein besonderer Schnitt schon einmal ausprobiert werden soll.

Woher stammen die Stoffe und welche Materialien gibt es?

Die meisten Stoffe produzieren wir selbst vor Ort. Manche sind in kbA-Qualität vor Ort nicht erhältlich und werden deshalb zugekauft. Dies zum Beispiel bei unserem Cord, der etwas weiter entfernt in Deutschland produziert wird.

Wir haben je nach Saison kuschelweichen Nicky, unterschiedlich dicken Jeans, Feincord oder Breitcord und natürlich unsere bekannten Strickstoffe. Diese gibt es in schönen Unifarben oder als Ringel. Auch unsere Unterwäsche aus reiner Wolle ist sehr beliebt und gibt es immer wieder in neuen Farbstellungen.

Laufen die Kleidungsstücke stark ein?

Wir kennen die Problematik mit frisch gekaufter Kleidung. Kaum einmal gewaschen kann man es oft nur noch dem jüngeren Geschwisterkind anziehen.

Um dies zu vermeiden werden unsere Strickstoffe gleich zweimal vorgewaschen. Der Einsprung ist damit schon vor dem Nähen so gut wie möglich vermieden.

Warum ist meine gewünschte Größe ausverkauft?

Die Produktionen werden sehr lange im Voraus geplant. Den Fachhändlern zeigen wir die Musterstücke zur Vororder bereits bis zu 9 Monate vor der tatsächlichen Auslieferung. Dies ist in der Textilbranche so absolut üblich. Hier ganz genau zu kalkulieren ist damit fast unmöglich.

Vorrangig beliefern wir unsere Fachhändler, die Storchenkinder Produkte in Ihren liebevoll geführten Geschäften anbieten. Eine kleine Menge planen wir für unseren eigenen Onlineshop ein.

Nur so ist es uns möglich gleich die nächste Kollektion zu planen und zu finanzieren.

Gerne helfen wir weiter wenn es darum geht ihr Lieblingsstück doch noch zu bekommen. Vielleicht kennen wir noch einen Fachhändler der es lagernd hat. Kontaktieren Sie uns dazu gerne.